Freebie: Ausmalbilder – Inktober

Da der Post über meine Arbeitsmaterialien noch bis zum Wochenende dauert und ich die Inktober-Illustrationen gerade in der Hand hatte, dachte ich, ich scanne die euch mal schnell ein, damit ihr wieder was zum Ausmalen habt. :)

Die PDFs sind recht groß, aber es soll ja auch einigermaßen aussehen. Deshalb: Nicht wundern.

Ausmalbild - Katz & Tinte | Inktober

PDF herunterladen

Ausmalbild - Katz & Tinte | Inktober mit Monster

PDF herunterladen

Ausmalbild - Katz & Tinte | Inktober

PDF herunterladen

Wie immer gilt: Die Ausmalbilder sind nur für die Verwendung im nichtkommerziellen Kontext zur Verfügung gestellt. (Schulen und Kindergärten ausgenommen – wenn ihr Lehrer seid, dürft ihr sie gerne für eure Kids verwenden. :))

Freebie: Ausmalbild – Doodle

Hier war es ja lange ruhig, aber jetzt hab ich mal wieder ein Freebie für euch. Am Wochenende hab ich etwas gedoodelt, und weil so viele von euch Malbücher und Ausmalen so mögen, habe ich ein Ausmalbild in A4 zusammengebastelt. Das Ganze ist eher für Erwachsene geeignet. Wenn ihr kleinere Kinder habt, ist es vermutlich sinnvoller, das PDF im Copyshop auf A3 ausdrucken zu lassen.

Die Nutzung ist natürlich wie immer nur im nicht-kommerziellen Rahmen gestattet. Für alles andere kann man mich aber gerne anfragen und gegebenenfalls beauftragen.

Viel Spaß damit!

Coloring Page | Ausmalen für Erwachsene

Download als PDF

Freebie: Ausmalbild – Waldgeister

Ich hab heute mal wieder ausgiebig mit meinem Farbkasten gespielt und damit ihr auch ein bisschen kreativ werden könnt, habe ich euch das Bild mal zum Ausdrucken fertig gemacht. Das Malbuch dauert ja schließlich noch ein klein wenig. ;-)

Viel Spaß damit!

Ausmalbild als PDF herunterladen

Vorschau-Ausmalbild-Download

Ich illustriere ja auch viel mit Copicmarkern zur Zeit, heute kam allerdings tatsächlich ausschließlich Aquarell und schwarze Tusche zum Einsatz. :)

Coloring Page Free2

Das Internet als Selbstbedienungsladen – ohne Kasse

Ich habe gestern einen ziemlich langen Text auf Instagram gepostet – mache ich in der Regel nicht, aber nach diversen „Vorfällen“ musste das mal raus. Und weil das bei Instagram ziemlich schnell wieder vom Radar verschwunden ist, kommt er noch mal auf’s Blog… Es geht um die unrechtmäßige Verwendung von Bildern, mit der nicht nur ich mich rumschlage, sondern auch viele andere Leute, die hübsche Sachen ins Netz stellen.

„Langsam nervt es mich wirklich an. Alleine heute hatte ich drei (mir bekannte) Fälle von Menschen, die einfach meine Bilder nehmen und dann auf ihren Kanal hauen – ungefragt natürlich, obwohl ich es extra groß und breit in der Bio hier bei Insta drinstehen habe, dass man mich vorher bitte fragen möge. In zwei von den drei Fällen musste ich mich auch noch blöd von der Seite anmachen lassen, ehe es gelöscht wurde. Bevor jetzt wieder irgendwer ankommt, es wäre doch auch Werbung für mich…

Nein, verdammte Scheiße, es ist Diebstahl und ich muss von dem ganzen Blödsinn irgendwie meine Miete zahlen und meinen Kühlschrank füllen. Da nützt es mir herzlich wenig, wenn andere Leute meine Bilder nehmen und die fleißig im Netz verteilen, wie es ihnen gerade passt. Von Likes kann ich noch dazu keine Rechnungen bezahlen und davon abgesehen nützt mir das alles in Sachen Reichweite auch nur was, wenn die Leute auf meinen eigenen Accounts unterwegs sind und nicht bei irgendwelchen mir nicht bekannten Menschen oder Firmen. Leute sind nämlich faul. Sehr faul. Das Burger-Bild, welches dutzendfach geklaut wurde, hätte mir, wenn man der Argumentation der klauenden Menschen glauben dürfte, massig Aufträge und Besucher auf meiner Website bescheren müssen, weil dort ja meine Domain im Bild steht. Drei mal dürft ihr raten, was davon eingetreten ist… 

Wären nicht so wirklich viele unter euch, bei denen ich weiß, dass ich euch mit den Sachen jeden Tag eine kleine Freude mache – ich hätte es schon wieder sein lassen. Diese Mentalität, alles wahllos zu nutzen, was man im Internet findet, ist echt ein Unding. Mal abgesehen davon, dass das Recht in Deutschland eindeutig auf meiner Seite ist, was die unerlaubte Nutzung von Bildern betrifft, frage ich mich immer, wieso so viele im Netz ein Verhalten an den Tag legen, dass sie im „Real Life“ so niemals tun würden. Niemand würde auf die Idee kommen, beim Bäcker drei Brötchen zu nehmen und ohne zu zahlen rauszugehen mit der Begründung, auf der Bäckertüte wäre ja das Logo und es wäre genug Werbung, damit um den Block zu laufen. Oder nehmen wir mal das Autohaus. Jeder Autoverkäufer würde sicherlich höchst erfreut seine Autos verschenken, weil es doch voll tolle Werbung ist, wenn hinten am Nummernschild Name und Website des Autohauses stehen. Oder so.

Mir geht es dabei gar nicht mal unbedingt um kleine Privat-Accounts, aber wenn eindeutig erkennbar ist, dass der Account kommerziell ist und/oder das Ziel der ganzen Nummer ist, Likes für die eigene Seite zu generieren, kann und will ich das nicht tolerieren. Noch dazu, wenn die Leute einen beruflichen Background haben, bei dem sie die Rechtslage definitiv kennen (sollten). Und ja, Instagram bietet keine Teilen-Funktion, weil das Netzwerk eben nicht so ausgelegt ist, sondern darauf abzielt, dass die Leute ihre eigenen Bilder hochladen (ist so übrigens auch in den AGB verankert). Facebook aber hat diese Funktion. Und wenn ich dann trotz Facebook-Seite, auf der man eigentlich auch alles findet und teilen könnte, dort Links zu Seiten und Profilen geschickt bekomme, die die Bilder irgendwo bei Instagram kopieren und neu bei sich hochladen, muss ich schon von Vorsatz ausgehen, die eigenen Likes in die Höhe treiben zu wollen.

Übrigens ist es NICHT so, dass ich, wenn ich meine Sachen bei Facebook hochlade, alle Rechte abgebe. Das Urheberrecht bleibt bestehen und das steht auch genau so in den AGB. Alles in allem ist das nicht nur ärgerlich, sondern bringt mir ab einem gewissen Punkt auch finanzielle Verluste. Daher bin ich nicht gewillt, das zu tolerieren. 

Da meine Romane hier aber vermutlich die, die eh alles als ihr Eigentum betrachten, überhaupt nicht interessieren, ein kleiner Appell an die anderen: Wenn ihr irgendwo Bilder von mir findet, wäre ich über einen Hinweis dankbar – umso mehr, wenn es da nirgends eine Markierung zu meinem Profil gibt, da man mich dann mit großer Wahrscheinlichkeit erstrecht nicht gefragt hat. Ansonsten wäre es mir wichtig, dass wir etwas aufeinander aufpassen. Was bei mir die Comics sind, sind bei anderen die privaten Bilder oder irgendwelche Texte. Und das ist genauso mies. Wenn wir durch Bescheidgeben die schwarzen Schafe etwas ausbremsen, ist damit am Ende allen vielleicht wenigstens ein bisschen geholfen.“

Bei den eingangs genannten Pöbeleien waren übrigens auch wieder solche schnuckeligen Sachen dabei wie:

„Zweitens lese mal bitte die AGB’s von Facebook alles was du da postest gehört nach Urheberrecht nicht mehr dir.“ (Übrigens von einer Bloggerin, die vermutlich auch alles andere als erfreut wäre, würde ich einfach ihre Instagram-Bilder ungefragt weiternutzen. Aber so lange es nicht die eigenen Bilder sind, kann man es ja machen, nech? *Ironie aus*)

Mal abgesehen von der grundsätzlichen Grammatik des Satzes möchte ich allen, die ständig mit solchem Mist um sich werfen, noch mal folgende Links ans Herz legen:

http://allfacebook.de/news/nutzung-von-grafiken-bildern-und-fotos-rechtliche-stolperfallen-beim-facebookmarketing-teil-5

„Kreative Grafiken, Zeichnungen und Fotografien (auch einfach Schnappschüsse) werden durch das Urhebergesetz geschützt und dürfen ohne Einverständnis der Urheber nicht verwendet werden (§ 2 Abs.1 Nr. 3 und 4, § 72sowie § 19a Urhebergesetz (UrhG)).“

http://www.welovecontent.de/content-marketing/bildrechte-wer-wagt-verliert/

„Verwenden Sie ein Bild ohne Zustimmung des Urhebers und ohne ihn als Quelle zu benennen, kann er Sie zur Kasse bitten.“

Außerdem – Auszug Facebook-AGB:

„Du wirst keine Inhalte auf Facebook posten oder Handlungen auf Facebook durchführen, welche die Rechte einer anderen Person verletzen oder auf sonstige Art gegen das Gesetz verstoßen.“ und „Wenn du wiederholt die Rechte am geistigen Eigentum anderer verletzt, werden wir gegebenenfalls dein Konto sperren.“

Das, was oben in dem mir gestern an den Kopf geknallten Zitat steht, ist also schlichtweg falsch. Auch kann etwas nicht „nach dem Urheberrecht nicht mehr mir“ gehören. Das Urheberrecht kann nicht abgegeben werden, höchstens Nutzungsrechte. Und wenn jemand Dinge bei Facebook hochlädt, für die er keine hat – zum Beispiel Bilder von mir und anderen Künstlern – macht er sich strafbar. Punkt.